zur Navigation springen zum Inhalt springen
Arbeitsgemeinschaft Evangelischer Erzieher in Deutschland e.V.

Herzlich Willkommen auf der aeed-Website

Gemeinsame Studientage von AEED und DKV im April 2014

"RU der Zukunft - Wir übernehmen Verantwortung" lautete das Thema der diesjährigen gemeinsamen Studientage der AEED und des Deutschen Katecheten-Vereins (DKV), die im Rahmen der AEED-Vertreterversammlung vom 04.-06. April 2014 in Würzburg stattfanden. Referate von Prof. Dr. Ulrike Link-Wieczorek und Prof. Dr. Rudolf Englert zur Thematik bildeten die Grundlage für eine intensive Diskussion der evangelischen und katholischen Delegierten in Kleingruppen. Damit wurden die gemeinsamen Überlegungen des katholischen Katechetenvereins mit dem Zusammenschluss der evangelischen Religionslehrerverbände zur Zukunft des Religionsunterrichts fortgesetzt.

"Wenn wir nicht zusammenarbeiten, geht es nicht mehr weiter." Dieses Statement von AEED und DKV spricht Klartext. Die Verbände beschlossen unter anderem, in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe die Möglichkeiten eines Religionsunterrichts in Verantwortung beider Kirchen zu prüfen. Zusammengefasst wurden die Anliegen in einer "Würzburger Erklärung". Die gemeinsame Pressemitteilung sowie die Würzburger Erklärung im Wortlaut finden Sie hier.

Zudem stellten die Gewinner des Kreativwettbewerbs "Zusammen ist man weniger allein" des DKV ihr Projekt "Christlicher Religionsunterricht in konfessioneller Kooperation" vor.

10. Pädagogische Konferenz vom 13.-15. Februar 2014

Die 10. Pädagogische Konferenz mit dem Thema "Zwischen Aufbruch und Resignation - Eine kritische Zwischenbilanz bildungspolitischer Entwicklungen" fand vom 13.-15. Februar 2014 im Haus Hainstain in Eisenach statt. Dazu luden der Deutsche Katecheten-Verein e.V., der Fachverband Ethik e.V., die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft und die AEED herzlich ein.

Im Mittelpunkt der 10. Pädagogischen Konferenz standen Fragen, die sich viele Pädagoginnen und Pädagogen in den unterschiedlichen Bildungsinstitutionen stellen: Was haben die Reformen nach Pisa gebracht? Haben Sie den Alltag der Schule positiv im Sinne der Kinder und Jugendlichen verändert? Welche Bildungsgelegenheiten sind nach Pisa verändert worden? Welchen Stellenwert haben die kirchlichen Stellungnahmen und Denkschriften? Hat es Veränderungen gegeben, die die Schulen im Sinne eines "Haus des Lebens und Lernens" weitergebracht haben?
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Tagungsflyer.

AEED Vertreterversammlung Herbst 2013

Die diesjährige Herbst-Vertreterversammlung fand vom 08.-10. Nov. 2013 in Mainz statt. Dabei befassten sich die Delegierten der 22 Mitgliedsverbände mit folgenden Themen:

Der Religionsunterricht in Rheinland-Pfalz aus Sicht der Kirche und
   der rheinland-pfälzischen Lehrerverbände,

-
  Die Arbeit der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien,
-
  Perspektiven der Verbandsarbeit.

Außerdem waren Herr Michael Wedding vom Deutschen Katecheten-Verein,
Herr Dr. Gerhard Pfeiffer vom Internationalen Verband für christliche Erziehung und Bildung und Herr Volker Elsenbast vom Comenius-Institut
der Einladung der AEED gefolgt und berichteten aus der Arbeit ihrer Organisationen.

Ein weiterer wichtiger Punkt auf der Tagesordnung war die Verabschiedung des AEED-Positionspapiers zum Thema „Inklusive Schule“, welches von der AG Schulentwicklung und Pädagogik entwickelt und im Vorstand und in der Vertreterversammlung ausführlich diskutiert worden war. Sie finden das Positionspapier hier.

Als Religionslehrer/Religionslehrerin möchte ich/muss ich/brauche ich ...

Die Kommission für Fragen des Religionsunterrichts hat eine Sammlung von Wünschen, Anforderungen und Erwartungen erstellt, die zu Gesprächen und Diskussionen über das Rollenverständnis von Religionslehrkräften anregen soll.
Das Faltblatt kann als Diskussionsgrundlage in Fortbildungen, Fachkonferenzen und bei Elternabenden genutzt werden.
Ein Plakat als Arbeitsmaterial zum Flyer ist hier verfügbar.


Positionspapier des Vorstands "Bildung braucht Religion"

Das Positionspapier des AEED-Vorstands zum Religionsunterricht steht nun als Flyer zur Verfügung. Die Vertreter/innen aus den Mitgliedsverbänden der AEED sind gebeten, den Flyer in den Verbänden und ihren Wirkungs-kreisen weiter zu streuen. Die AEED wird das Positionspapier Kooperationspartner/innen und kirchlichen und politischen Akteuren zur Kenntnis geben.
Eine englische Version finden Sie hier.

Jubiläum der AEED am 24. November 2012 in Hannover

"Verbinden, unterstützen, fortbilden - Selbstverständnis und Aufgabe evangelischer Lehrerverbände" lautete das Thema der Tagung zum
60-jährigen Jubiläum der AEED, zu dem alle interessierten Kolleginnen und Kollegen herzlich eingeladen waren. Tagungsort war das Hanns-Lilje-Haus in Hannover. Den Flyer zur Jubiläumstagung mit Programm finden Sie hier.
Die Jubiläumstagung fand im Rahmen der Vertreterversammlung der AEED statt.

Vortrag "Welche Unterstützung brauchen Lehrerinnen und Lehrer in der Schule?"

Ute Hiddemann, Vorsitzende des Bundes evangelischer Religionslehrer/innen an den Gymnasien und Gesamtschulen in Westfalen und Lippe, hat auf dem Zukunftskongress des Religionspädagogischen Instituts in Haus Villigst am 23.02.2012 einen Vortrag gehalten zum Thema "Welche Unterstützung brauchen Lehrerinnen und Lehrer in der Schule?". Zum Vortrag


Zum Archiv